Wann: Montag, 12.09.2022 wälder im klimawandel
Start:
 8.00 Uhr

Länge: ca. 10,0 km

Dauer: ca. 6,5 h

Schwierigkeit: mittelschwer
Treffpunkt: Bushaltestelle am Kurhaus Hahnenklee
Teilnahmegebühr: 15,00 € mit Gästekarte, 17,00 € ohne Gästekarte 

Info: inklusive Transfer

Wanderführer: Manfred Gille

HWN-Stempel: 46

Highlights:

Viele Jahre lange lauerte an der innerdeutschen Grenze der Tod. Heute ist der einstige Todesstreifen ein besonderer Flecken Natur. Unsere Wanderung wird vom ehemaligen Zollbeamten und Zeitzeugen Manfred Gille geführt und startet an der Tourist-Information in Hohegeiß. Von dort aus ist die erste Station das Heimatmuseum Hohegeiß, in dem der Aufbau der damaligen Sperranlagen erklärt wird. Von dort aus wandern wir entlang des Grenzweges und im Anschluss geht es entlang des Grünen Bandes zum „Ring der Erinnerung“. Im Freilichtmuseum lernen wir noch mehr über die Geschichte. Im Anschluss wartet mit der Fahrt in der Harzquerbahn nach Benneckenstein ein Highlight auf uns. Diese Fahrt ist nicht im Preis inkludiert und kostet 2,00 €. Im historischen Dampfzug lässt sich gut Energie für unsere Wanderung zurück zum Ausgangspunkt sammeln.

Änderungen vorbehalten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.