Themenwege führen durch den Harz

Viele große Künstler besuchten und besuchen den Harz. Bis heute haben viele dieser großartigen Persönlichkeiten Spuren hinterlassen. Während der Besuche im schönsten MIttelgebirge Deutschlands, hat der Wald auf die Künstler viel Einfluss gehabt. So entstanden Sagen, mystische Wesen und viele Legenden, die sich um den Harz ranken. Aus diesen wiederum entwickelten sich dem Harz angepasste thematische Wege auf denen man heute den Harz von Ost nach West oder Nord nach Süd durchqueren kann.

Die HarzerWanderWochen 2019 waren ein voller Erfolg und auch im Jahr 2020 bieten wir euch eine große Anzahl an Touren, die euch kreuz und quer durch den Harz führen. Höhepunkt bildet wieder der 2. Hahnenkleer Wandermarathon. Wir sind derzeit in der Überarbeitung aller Touren. Sobald wir alle Informationen zusammen haben, werden wir diese für euch hier zusammen stellen. Also schaut öfter vorbei und holt euch immer die aktuellsten Infos! Natürlich halten wir euch auch über Facebook immer auf dem Laufenden.

SAVE THE DATE: HarzerWanderWochen 2020 vom 12. bis 20. September

Themenwanderwege führen euch quer durch den Harz

Ob auf dem Goetheweg, dem Harzer Hexenstieg, dem Themenwanderweg "Mensch&Wald", dem Karstwanderweg oder dem Klosterwanderweg: Entdeckt die Schönheit auf gut ausgeschilderten Wegen. Natürlich könnt ihr diese auch in mehreren Etappen durchführen.
themenwanderungen
Themenwanderwege

Wanderung Teufelsmauer "Auf Teufels Pfaden"

12,3 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer, Tourenvorschlag

Um die Entstehung der wohl berühmtesten Sandsteinformation des Harzes existieren verschiedene Mythen und Sagen. Auf deiner heutigen Tour lernst du den spektakulärsten Abschnitt bei Weddersleben kennen. Zunächst geht es von Thale aus am Ufer der Bode entlang in Richtung Weddersleben. Mitten auf dem flachen Land ragt plötzlich die Felsformation empor. Diese wirst du auf deinem weiteren Weg, auf schmalen Pfaden entlang des Teufelsmauerstiegs erkunden. Deine Rundtour endet wieder in Thale, wo du so Einiges erleben kannst.

Start: 08.00 Uhr, Rückfahrt: 17.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier (Kurhausweg 7)
Teilnahmegebühr: 17,00 € mit Gästekarte, 20,00 € ohne Gästekarte
HWN Stempel Nr.:188

 

Themenwanderweg "Vergessene Berufe im Harz hautnah erleben

9,5 km, 3,0 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer, Wanderführer: Axel Pfannkuche & Jörg Schlabitz

Wusstest du, dass der heutige Wald in weiten Teilen aus Frauenhand stammt? Unzählige Frauen pflanzten Millionen von kleinen Bäumen. Wir begeben uns auf eine Zeitreise und lernen die vergessenen Berufe des Waldes kennen. Es erwarten uns nicht nur interessante Informationen, sondern auch eine abwechslungsreiche Landschaft. Durch Fichtenwälder und über Bergwiesen steigen wir hinab ins Tal. Highlights, wie der Blick über den Granestausee oder die Stadt Goslar, machen unseren Weg zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Rückweg nach Hahnenklee erfolgt bequem mit dem Linienbus oder zu Fuß.

Start: 09:00 Uhr, Ende: 12:30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier (Kurhausweg 7)
Rückfahrt: Linienbus 830 (exklusive)
Teilnahmegebühr: 5,00 € mit Gästekarte, 7,00 € ohne Kurkarte
Harzer Wandernadel Stempel-Nr.: 111

 

Wasser auf hohem Niveau

4,0 km, 2,0 Stunden, Schwierigkeit: leicht, Wanderführer: Oberharzer Bergwerksmuseum

Im lange Zeit wichtigsten Bereich des Harzer Bergbaus liegt die vierstufige Kaskade, die der Hirschler Teich aus dem 17. und darunter liegend die drei Pfauenteiche aus dem 16. Jh. Sie versorgten die ertragsreichsten und berühmtesten Oberharzer Gruben Caroline und Dorothea, die neben vielen anderen auch von Goethe und Heine besucht wurden. Auf dieser Rundwanderung erfahren wir, welche Verbindung zwischen diesem beeindruckenden Teichsystem und den Kehrrädern besteht und wie die Menschen die Landschaft des Oberharzes veränderten.

Start: 12:00 Uhr, Ende: 14:30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier (Kurhausweg 7)
Teilnahmegebühr: 15,00 € mit Gästekarte, 18,00 € ohne Gästekarte
Inklusive Transfer!

Wasser – Fluch und Segen für den Bergbau

5,0 km, 2,0 Stunden, Schwierigkeit: leicht, Wanderführer: Oberharzer Bergwerksmuseum

Beschaulich plätschert die Fernwasserleitung der Zellerfelder Gruben vom Fuße der 762 m hohen Schalke in die off ene Bergwiesenlandschaft. So scheint es zunächst. Kunstvolle Trockenmauern, kleine Brücken oder Steinbögen erzählen neben den künstlich angelegten Wassergräben jedoch eine andere Geschichte Sie berichten von der enormen Meisterleistung und den aufwendigen Bemühungen der Bergleute, das wertvolle Wasser für den Bergbau zu nutzen. Diese leichte Rundwanderung bietet uns einen idealen Einstieg in das Thema Oberharzer Wasserwirtschaft.

Start: 14:30 Uhr, Ende: 17:00 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier (Kurhausweg 7)
Teilnahmegebühr: 15,00 € mit Gästekarte, 18,00 € ohne Gästekarte