Individuell - Laufen wohin der Bus euch bringt

Neu in diesem Jahr: Ihr habt die Möglichkeit mit unserem Bus mitzufahren und auf eigene Faust das Ziel zu erkunden

Ihr wollt lieber individuell wandern? Vielleicht mit eurem Liebsten über einsame Pfade wandern und in Erinnerungen schwelgen? Kein Problem! Zu fast jeder geführten Tour bieten wir euch auch einen Tourenvorschlag an. Das bedeutet: Ihr steigt in den Bus und genießt die Fahrt. Am Ziel angekommen, könnt ihr euren Tag ganz individuell gestalten. Allerdings halten wir für euch jeweils einen Vorschlag zu einer Wandertour bereit. Ihr habt an diesem Tag keine richtige Lust zum Wandern? Dann schaut euch z.B. die schöne Stadt Wernigerode an und verbringt einen herrlichen Tag in dieser geschichtsträchtigen Stadt. Zu einem vorher abgesprochenen Zeitpunkt holt euch der Bus am Treffpunkt wieder ab und bringt euch zurück nach Hahnenklee. 

In dem unten stehenden Preisen ist der Transfer hin und zurück bereits enthalten. Den Tourenvorschlag bekommt ihr anhand eures Tourenbuches im praktischen Taschenformat. Der darin enthaltene QR Code zeigt euch den genauen Streckenverlauf. Übrigens: Mit eurer Gästekarte könnt ihr günstiges fahren und außerdem seid ihr gleichzeitig im Besitz des HATIX Bustickets mit dem ihr im gesamten Harz kostenfrei Bus fahren könnt. 

 

Alternative Text
Individuelle Wandertouren

Unsere Tourenvorschläge:

Samstag, 12.09.2020: Natur pur am HohneHof

8,3 km, 2,5 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer

Wer lieber alleine die Oberharzer Natur erkunden möchte, für den haben wir einen spannenden Tourenvorschlag parat. Von Schierke geht es zur Felsformation Ahrensklint, von wo aus du einen sagenhaften Ausblick auf den Wurmberg hast. Weiter geht es über die Leistenklippen und dem Trudenstein nach Drei Annen Hohne, wo du das Natur-Erlebniszentrum HohneHof erreichst. Hier kannst du dich stärken und alles Wissenswerte über die Natur erfahren.

Start: 08.00 Uhr, Rückfahrt: 12.15 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 10,00 € mit GK, 13,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 13, 15,17

Sonntag, 13.09.2020: Erst rennen, dann brennen

7,6 km, 2,0 Stunden, Schwierigkeit: leicht

Vom Kloster Wöltingerode führt dich deine Tour zunächst zum Vienenburger See. Hier kannst du mit einem Tretboot in See zu stechen, oder gemütlich im Café entspannen. Im Anschluss betrittst du das Naturschutzgebiet „Harly“, ein Stück unberührte Natur mit einer vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Auf deinem Weg passierst du den Harlyturm, ein Aussichtsturm mit wunderbarer Sicht auf den Harz, ehe du wieder am Kloster Wöltingerode ankommst. Dort kannst du eine Führung durch das Kloster und die Brennerei erleben oder dich mit leckeren Likören eindecken.

Start: 08.00 Uhr, Rückfahrt: 12.15 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 7,00 € mit GK, 10,00 € ohne GK

Sonntag, 13.09.2020: Vom König zum Wilden Mann

8,1 km, 2,5 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer

Vom WeltWald in Bad Grund, der bekannt für seine große Artenvielfalt ist, geht es bergan zum Iberger Albertturm. Am Aussichtsturm kannst du verschnaufen und bei einer Rast die Aussicht genießen, ehe es für dich weiter zum Wilde(n)mann geht. Hier befindet sich hoch über den Bergort die Prinzenlaube, welche die letzte Station auf deiner Wanderung ist. Deine Durchhaltevermögen wird mit der Stempeln der Harzer Wandernadel belohnt.

Start: 09.30 Uhr, Rückfahrt: 12.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 5,00 € mit GK, 8,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 129, 130, 105

Montag, 14.09.2020: Der „Eifelturm“ des Harzes

3,4 km, 2,0 Stunden, Schwierigkeit: leicht

Deine Tour startet unterhalb des Großen Auerberg und führt dich nach kurzer Wanderung zum größten eisernen Doppelkreuz der Welt. Das 38 m hohe Josephskreuz, mit einem Gewicht von 125 Tonnen und ca. 100.000 Nieten gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen im Harz. Sein Architekt, Otto Beißwänger, nahm den Pariser Eifelturm als Vorbild. Wenn du das Kreuz erklimmen willst, solltest du besser schwindelfrei sein. Die Mutigen erwartete aber eine atemberaubende Sicht auf den Harz bis hin zum Magdeburger Dom. Nach der Anstrengung kannst du im Restaurant einkehren und neue Kraft tanken.

Start: 07.30 Uhr, Rückfahrt:11.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 20,00 € mit GK, 23,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 215

Dienstag, 15.09.2020: Auf Teufels Pfaden

12,3 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer

Diese berühmte Sage von der Entstehung der Teufelsmauer wird dich auf deiner heutigen Tour zu einem der spektakulärsten Abschnitte in Weddersleben begleiten. Zunächst geht es am von Thale aus am Ufer der Bode entlang in Richtung Weddersleben. Mitten auf dem flachen Land ragt plötzlich die Felsformation empor. Diese wirst du auf deinem weiteren Weg, auf schmalen Pfaden entlang des Teufelsmauerstiegs erkunden. Deine Rundtour endet wieder in Thale, wo du im DDR Museum noch eine Zeitreise oder mit der Kabinenbahn ein kleines Abenteuer erleben kannst.

Start: 07.30 Uhr, Rückfahrt: 14.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 17,00 € mit GK, 20,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 188

Mittwoch, 16.09.2020: Auf den Spuren der Pinselohren

11,0 km, 4,0 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer

Du startest deine Spurensuche an der Seilbahn in Bad Harzburg. Über den Herzogweg oder bequem mit der Seilbahn, geht es hinauf zum Großen Burgberg. Nachdem du die atemberaubende Aussicht genossen hast, sind dein nächstes Ziel die Rabenklippen. Schritt für Schritt näherst du dich den Pinselohren. An den Rabenklippen kannst du dich stärken und dabei den herrlichen Blick aufs Eckertal genießen. Anschließend kommst du dem Luchs bei einer Fütterung sehr nahe und erhältst Informationen über den scheuen Harzbewohner. Dein Rückweg führt dich über das Molkenhaus zurück nach Bad Harzburg.

Start: 08.15 Uhr, Rückfahrt: 13.30 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 7,00 € mit GK, 10,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 121, 170 ,169

Donnerstag, 17.09.2020: Wernigerode – Die bunte Stadt am Harz

7,0 km, 2,5 Stunden, Schwierigkeit: leicht

Heuet lernst du Wernigerode, die bunte Stadt am Harz, kennen. Dich erwartet neben dem Tierpark und dem Schloss, eine wunderschöne Altstadt. Für dich geht es zunächst zum Schloss. Hier kannst du an einer Führung teilnehmen oder einfach die sagenhafte Aussicht genießen. Nun steigst du hinauf zum Agnesberg, wo du noch schnell ein letztes Erinnerungsfoto vom Schloss schießen kannst. Ein gemütlicher Waldweg führt dich zum Tierpark Christianental, der zahlreiche heimische Tierarten beherbergt. Zurück in der Altstadt kannst du das Rathaus und zahlreiche Fachwerkhäuser bestaunen.

Start: 09.00 Uhr, Rückfahrt: 16.00 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Teilnahmegebühr: 12,00 € mit GK, 15,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 31, 32

Freitag, 18.09.2020: Geheimnisvolles und wechselhaftes Naturphänomen

7,5 km, 3,0 Stunden, Schwierigkeit: mittelschwer

Deine Tour führt dich zu einem spektakulären Naturphänomen im Harz – der Blaue See. Auf deiner Wanderung machst du zunächst Bekanntschaft mit dem Schornsteinberg. Dieser bekam seinen Namen dadurch, dass die Köhlerei durch eine Rinne im Gestein die Rauchgase ableitete. Schritt für Schritt kommst du deinem Highlight entgegen. Nach wenigen Kilometern siehst du ihn, den Blauen See. Im Frühjahr leuchtet er blau und klar und zum Sommer hin verfärbt er sich schlagartig Dunkelgrün. Nach einer kurzen Rast begibst du dich zurück zum Höhlenort Rübeland.

Start: 09.00 Uhr, Rückfahrt: 13.00 Uhr
Treffpunkt: Hauptquartier
Transfergebühr: 12,00 € mit GK, 15,00 € ohne GK
HWN Stempel Nr.: 89

.